Seiten

Mittwoch, 28. November 2012

December Daily - Durchs Schlüsselloch geguckt

Und noch ein Workshop bei Nicole im Scrapbookladen. Dieses Mal ging es um ein December Daily. Etwas ganz Neues für mich.

Aber neugierig wie ich bin, muss ich das natürlich auch kennen lernen. Wie immer war alles schon schön vorbereitet. Gut ausgerüstet - mit alter Hose und Pulli, sowie Schürze (Nicole hatte uns vorgewarnt ja nicht die weißen Hosen oder Gucci Jäckchen anzuziehen) - ging es zunächst daran die Türen mit einer speziellen Farbe zu bestreichen. Die Farbe sprang beim Trocknen etwas auf. Und diese Stellen wurden dann mit dem Stempelkissen noch hervorgehoben.

Die 24 Seiten  wurden aus Scrapbookpapier zugeschnitten. Je nach Gusto konnte man den zu langen Teil der Seiten einfach zur Tasche umklappen, sofern  das Muster des Papiers es zu ließ (Weihnachtbäume oder Kugeln auf dem Kopf machen sich nicht so gut). So kann man auch ein paar Dinge einstecken. Vorgesehen ist für jeden Tag eine Seite, das kann jedoch individuell gahandhabt werden. Deshalb haben wir die Schlüssellöcher mit dem Datum /Nummern noch nicht eingeklebt.

Die Tür wurde noch mit einem Schlüsselloch und einem Türkranz mit Schleife aus Filz geschmückt.

Dann wurde alles mit drei Buchringen zusammen gebunden. Und mein December Daily sieht so aus:

ha, ich habs hingekriegt und das Datum in meinem Foto aktualisiert!






und ist euch was aufgefallen?

Hab ich gut versteckt meinen Fehler, gell! Wie immer ist mir ein Mißgeschick passiert (sonst keinem!). Beim Stanzen der Löcher für die Buchringe habe ich die Löcher der "Vorder"-Türe auf die falsche Seite gemacht. Meine Tür steht also Kopf. Drum ist auch mein Schlüsselloch in der Mitte der Türe. Ich finde aber, das sieht viel schöner aus.

Und hier noch ein paar Impressionen zu den Innenseiten:

mit dem Ex-Libri wurden die Brads des Schlüssellochs verdeckt.

eine Tasche

eine Tasche mit einem Tag, das aus dem tollen Papier ausgeschnitten wurde

eine Tasche mit dem abgeschnittenen Teil einer Seite als Tag

die Taschen wurden mit einem Bordürenstanzer verschönt
Wenn Ihr neugireig seid, wie die anderen Tagebücher aussehen, einfach hier klicken.

Euch eine gute Nacht.
Eure Christina

1 Kommentar:

  1. Hi hi, liebe Christina, bis heute fragte ich mich, was eigentlich der Grund gewesen ist, weshalb Du das Schlüsselloch in die Mitte gesetzt hast. Auf die Idee der umgedrehten Tür wär ich überhaupt nicht gekommen, auch nicht, nachdem ich die obigen Fotos bewundert habe. Und wie Du weisst, ich finde das zentrierte Schlüsselloch auch tiptop. Nun soll bitte endlich der Dezember kommen, damit wir loslegen können :-) Lieber Gruss, Annemarie

    AntwortenLöschen