Seiten

Dienstag, 22. Mai 2012

Minikarten

Wenn man Vielen einen kleinen Gruß schicken möchte, ist eine Minikarte gerade das Richtige. Ich möchte  meinen Gefährtinnen aus der Reha in Wiesbaden einen kleinen Gruß schicken. Ich glaube uns allen hat die Auszeit dort zwar ganz gut getan, aber richtig bewirkt oder geändert hat sich nichts an unserem Gesundheitszustand. Eigentlich schade.
Nun spann ich Euch nicht länger auf die Folter, das sind meine Minikarten (bei Dawn Griffith abgeguckt):









da ich nicht wußte welchen Text ich nehmen soll
noch vorm Bestempeln aufgenommen

Da ich meinen Tanten nicht unbedingt eine Eule schicken wollte, noch eine weitere Variante der Minikarte:




















Die Karten sind aus den Abschnitten meiner Weihnachtskarten gemacht. Da haben die fertigen Karten(vorlagen) nicht ausgereicht und nachbestellen war nicht, so dass ich aus Fotokarton (50 x 70 cm) Karten zuschneiden mußte. Nun habe ich massenhaft schon fast fertige Minikarten in ecru/natur. Da hat sich doch die Mühe gelohnt.

Habt Ihr den Unterschied gemerkt?
Meine Bilder sind nicht mehr mit dem Handy aufgenommen! Ich habe mir die Kamera meines Sohns gekrallt. Das ging wunderbar (die Hälfte der Bilder sind immer verwackelt, ich kann einfach nicht ruhig den Auslöser drücken), auch mit dem Überspielen von der Kamera auf meinen Laptop ging einwandfrei.  Mit etwas Übung werden die Bilder bestimmt noch besser.

Bis zum nächsten Mal
Christina



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen